Loud & Neon

Loud:
Er, 25, überzeugter Musiker, nebenbei Student in einer zweistelligen Semesteranzahl. Kennt durch die Musik die halbe Stadt, ist immerzu unterwegs. Ist er gerade einmal nicht unterwegs, verbringt er am liebsten die Zeit vor dem Rechner oder vor der Glotze. Dabei gibts am liebsten Pizza oder Pasta. Männersachen halt.Verlegt andauernd seine Sachen und findet grundsätzliches wie Schlüssel oder Geldbörse erst nach ewigen Suchen. Insgesamt ist es bei ihm chaotisch, er besitzt ein Dutzend Rudel Wollmäuse. Sehr träger Typ, rausgehen ist nicht so seins, wenn er sich doch einmal aufrafft, dauert es ewiges bis er vor die Haustür tritt, er muss ja erst noch seine Sachen suchen.

Neon:
Sie, 23, studiert mit Leidenschaft und 150km weg von Loud. Pendelt jedes Wochenende brav hin und her, meist vier Tage in der Studienstadt, drei Tage zu Hause. Ferien generell zu Hause. Liebt es draußen zu sein, hasst ewiges im Bett liegen und die Zeit vergammeln. Vergammelt aber oft die Zeit, da sie 1000 Hobbies hat und sich immerzu verzettelt, da sie nicht weiß, was sie denn jetzt als erstes tun soll. Auch eine anstrengende Person, da immer am diäten, aber kaum am Abnehmen. Brauch auch ewig um nach draußen zu gehen, denn sie zieht sich noch 17 mal um, bis das passende Shirt gefunden wurde.

Beide zusammen: Zu chaotisch, zu anstrengend, zu stressig.

Dies ist die Geschichte einer Trennung. Oder einer Beziehung. Oder irgendetwas dazwischen.
Ich sehe nicht mehr durch.

Guten Tag wünscht
Neon

Advertisements

Bloggen auf WordPress.com.